Schwarze Pfefferkörner (Piper Nigrum) Bio

€1.00
Title

Er gehört zur Familie der Piperaceae (Pfeffergewächse) und wird auf unterschiedliche Weise zu verschiedenen Arten von Paprika verarbeitet.
Schwarzer Pfeffer wird aus gekochten und getrockneten, unreifen Früchten hergestellt, grüner Pfeffer aus getrockneten und unreifen Früchten und weißer Pfeffer aus den Samen der reifen Früchte der Pflanze.

Pfeffer ist in Südindien beheimatet, wird aber auch in anderen tropischen Ländern in großem Umfang angebaut. Er gilt seit langem als wertvolles Gewürz und hat in der Geschichte eine wichtige Rolle gespielt, von der Verwendung als Zahlungsmittel im antiken Griechenland bis hin zum Aufstieg zu einem wichtigen Akteur im weltweiten Gewürzhandel.

Aufgrund seines Gehalts an Capsaicin und Piperin wird schwarzer Pfeffer in praktisch allen Küchen der Welt als scharfes, würziges und wärmendes Gewürz für Speisen verwendet. Der Reiz des schwarzen Pfeffers wird durch Untertöne von Zitrusfrüchten und Holz ergänzt.

Er wird in der ganzen Welt gerne zum Kochen und Garnieren verwendet, hat aber auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile.

Piperin ist eine Verbindung, die in schwarzem Pfeffer vorkommt und eine breite Palette von positiven Wirkungen auf den Körper hat. Es scheint bei Schmerzen, Atmung und Entzündungen zu helfen. Piperin scheint auch die Gehirnfunktion zu verbessern.

Die gesundheitlichen Vorteile des schwarzen Pfeffers reichen von starken antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften bis hin zu antitoxischen Eigenschaften (im Dickdarm), Tumorbekämpfung, Unterstützung der Schilddrüse, Erkältungsbehandlung, Fiebersenkung und vielem mehr.

Verwendung
Er ist ein fantastisches Gewürz, das Pfefferkörner oder Gewürzmischungen, cremige Salatdressings, Vinaigrettes, Soßen oder Marinaden, Würzmischungen, Nudelgerichte und sogar gekochtes Gemüse abrundet.

Hinweise
◉ Gewürze sollten in luftdichten Glasbehältern an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufbewahrt werden, um ihren Geschmack zu erhalten.

Verwandte Produkte