Mädesüß (Filipendula Ulmaria / Spiraea Ulmaria)

€2.70
Größe

Mädesüß (Filipendula ulmaria) ist eine Pflanze aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae), die für die Herstellung von pflanzlichen Arzneimitteln verwendet wird. Die Familie der Rosengewächse umfasst mehr als 4 000 Pflanzenarten, von denen einige aufgrund ihrer therapeutischen Öle und Verbindungen zu therapeutischen Zwecken verwendet werden.

Es wird angenommen, dass sie ursprünglich aus Europa und Westasien stammt und heute hauptsächlich in England, Irland und Teilen des östlichen Nordamerikas angebaut wird. Das Mädesüß verdankt seinen Namen dem Umstand, dass es in feuchten Gebieten, wie z. B. auf Wiesen, wächst und dass seine weißen Blüten und grünen Stängel einen starken, süßen Duft verströmen.

Bridewort, Dolloff, Dropwort, Meadow Queen, Mead Wort und Queen of the Meadow sind einige der verschiedenen Namen für diese Pflanze. Mädesüß wird heute häufig als Extrakt oder als Kräutertee konsumiert.

In keltischen Kulturen gilt es als "heilige Pflanze" und wird häufig zur Stärkung des Immunsystems und zur Heilung von Symptomen wie Erkältungen, Bronchitis, Magenverstimmungen, Verdauungsstörungen und einigen Infektionen verwendet.

In einigen Studien wurde nachgewiesen, dass das Mädesüßkraut in der Lage ist, oxidativen Stress, Schmerzen und Entzündungen zu bekämpfen, da es eine hohe Konzentration von Verbindungen wie Tanninen, Flavonoiden, Glykosiden, ätherischen Ölen und Salicylaten enthält, die den schmerzlindernden Verbindungen in Aspirin ähneln.

Eine weitere Anwendung seiner therapeutischen Inhaltsstoffe ist seine harntreibende Wirkung, d. h. er hilft, die Flüssigkeitsansammlung im Körper zu verringern.



Empfohlene Dosierung1-3
Teelöffel loser Tee (oder 3 g bis zu 3 Mal) täglich. Wenn mehr als eine Kräutermischung gleichzeitig konsumiert wird, sollte die Teemenge entsprechend reduziert werden.
Wenn Kräuter über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, empfiehlt es sich, eine Kräutermischung im Verhältnis 3:1 zu konsumieren. Wenn Sie sich z. B. für eine 3-wöchige Einnahme entscheiden, machen Sie eine einwöchige Pause, bei einer 30-tägigen Einnahme eine 10-tägige Pause, usw. Dies gilt nicht für Kräuter und Früchte, die eine abführende Wirkung haben.

Hinweise
◉ Kräuter und pflanzliche Stoffe sollten in luftdichten Glasbehältern an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufbewahrt werden, um ihren Geschmack und ihre Eigenschaften zu erhalten.
Bevor Sie ein neues pflanzliches Heilmittel oder eine Ergänzung zu Ihrer täglichen Routine hinzufügen, sollten Sie einen Arzt oder Heilpraktiker konsultieren.

Anleitung zum Aufbrühen von Kräutertee

  1. Erhitzen Sie das Wasser gerade so weit, dass es zu kochen beginnt.
  2. Geben Sie 1 Teelöffel losen Tee in ein Tee-Ei oder Teebeutel für 180ml - 240ml Wasser.
  3. Gießen Sie das kochende Wasser über den Tee, decken Sie Ihre Tasse ab und lassen Sie den Tee 7-10 Minuten oder länger ziehen.
  4. Fügen Sie Honig oder Stevia zum Süßen hinzu, falls gewünscht.

Befolgen Siediese zusätzlichen Schritte, um die perfekte Tasse Tee zuzubereiten!

Verwandte Produkte